Jugendarbeit

Im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie betreibt die Volkshochschule auch Jugendarbeit. Neben der Förderung von Jugendprojekten über das Antragsverfahren wurden das Workshopformat „Jugendforum“ etabliert und die Neugründung des Stadtjugendrings unterstützt.

 

Jugendforum

Am ersten Workshoptag des Jugendforums am 4.4.2019, zu dem SV-Vertreter der Emder Schulen und Vertreter der Jugendeinrichtungen (JUZ, Jugendgruppen etc.) eingeladen waren, wurden im Format der Zukunftswerkstatt Ideen für Maßnahmen, die aus Sicht der Jugendlichen wichtig wären, gesammelt. Die Ergebnisse des Workshops waren:

  • Umsetzung einer Online-Umfrage zu den Wünschen Jugendlicher in der Stadt
  • Schaffung eines Deutsch-Sprachlerncamps in den Sommerferien
  • Umsetzung von Maßnahmen gegen rassistisches und gruppenfeindliches Mobbing in der Schule
  • Finanzielle Unterstützung von Projekten des Stadtjugendrings

 

Die Ergebnisse werden an geeignete Träger in der Stadt als Maßnahmenvorschläge weitergegeben. Im nächsten Workshop des Jugendforums soll es um rassistisches und gruppenfeindliches Mobbing gehen.

 

Stadtjugendring

Die Gründung der Emder Partnerschaft für Demokratie wurde zum Anlass genommen ältere Pläne zur Neuetablierung eines Stadtjugendrings wieder aufzugreifen. Dazu fanden in der Volkshochschule am 7.3. und 15.5.2019 zwei Treffen statt, zu dem der Stadtjugendpfleger Vertreter*innen örtlicher Jugendarbeits-Träger eingeladen hatte. Hier wurden die verschiedenen Möglichkeiten für einen Stadtjugendring diskutiert und schon erste Schritte zur Neugründung eines eingetragenen Vereins eingeleitet, der zukünftig als Vertretungsorgan der Emder Jugendarbeit auftreten und perspektivisch auch ein Medium jugendlicher Selbstorganisation werden soll.