vhs-Filmclub: Jeden Montag und Mittwoch im Cinestar, Filmbeginn 20 Uhr

Besondere Filme jenseits des Hollywood-Mainstreams holt der vhs Filmclub seit über 40 Jahren nach Emden. Gegründet wurde der vhs Filmclub 1975 und ist seit 2002 im Emder CineStar am Wasserturm zu Gast. Jeweils montags und mittwochs um 20 Uhr treffen sich dort die Emder Cineasten, um gemeinsam einen aktuellen Arthouse-Film anzusehen.
Preise: Eintritt mit Filmclub-Ausweis 5,50 Euro, Eintritt ohne Filmclub-Ausweis 9,50 Euro, Filmclub-Ausweis 6,00 Euro.
Filmclub-Ausweise erhalten Sie im CineStar und im Sekretariat der vhs Emden, An der Berufsschule 3, 26721 Emden, Tel.: 04921 915531, s.santjer@vhs-emden.de
CineStar, Abdenastraße 15, 26721 Emden, Tel.: 04921 58 95 89, www.cinestar-emden.de
















Capernaum – Stadt der Hoffnung

Mo, 09.12. (DF) / Mi, 11.12. (DF), 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr, CineStar Emden

Vor Gericht verklagt der 12-jährige Zain seine Eltern, weil sie ihn auf die Welt gebracht haben, obwohl sie sich nicht um ihn kümmern können. In visuell eindrucksvollen Kinobildern erzählt der Film von den abenteuerlichen Lebensumständen jener, die von einem besseren Leben träumen, aber in unserer Welt keine Chance haben. Mitreißend inszeniert legt Nadine Labaki die Mechanismen unglaublicher, sozialer Ungerechtigkeit offen und gibt denen eine Stimme, die im Schatten leben. Ein Film von großer Empathie und Menschlichkeit. TRAILER ansehen

Drama, LEB/F 2018, R: Nadine Labaki, mit Zain Al Rafeea, Cedra Izam, u.a., 120 min.


Yesterday

Mo, 16.12. (DF) / Mi, 18.12. (OmU), 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr, CineStar Emden

Nach einem mysteriösen Stromausfall stellt der erfolglose Singer-Songwriter Jack schockiert fest, dass die ehemals berühmteste Band der Welt aus dem Gedächtnis der gesamten Menschheit ausradiert wurde – nur nicht aus seinem. Mit einem riesigen Fundus an unbekannten Welthits der Beatles verzaubert Jack schnell sein ahnungsloses Publikum und wird über Nacht vom Niemand zum Superstar. Aber was nützt ihm all der Ruhm, wenn das, was er liebt, zurückbleibt? Um seine Freundin nicht zu verlieren, muss Jack erkennen, wo er hingehört. TRAILER ansehen

Komödie, Musik, UK 2019, R: Danny Boyle, mit Lily James, Himesh Patel, Kate McKinnon u.a., 117 min.


Das Ende der Wahrheit

Mo, 06.01. (DF) / Mi, 08.01. (DF), 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr, CineStar Emden

Martin Behrens, Zentralasien-Experte beim Bundesnachrichtendienst, ist sich sicher, durch seine Arbeit einen großen Beitrag zur Wahrung der nationalen Sicherheit zu leisten. Doch nach einem brutalen Anschlag auf ein Münchner Restaurant wachsen seine Zweifel an der Mission des BND. Als Behrens in einen immer tieferen Strudel aus Intrigen, Machtmissbrauch und Korruption gerät, begreift er, dass der Feind vor allem im Innern lauert… Der spannende Politthriller stellt die Frage nach dem politischen und gesellschaftlichen Selbstverständnis eines demokratischen Staates. TRAILER ansehen

Thriller, Drama, D 2019, R: Philipp Leinemann, mit Ronald Zehrfeld, Alexander Fehling u.a., 105 min.


Heavy Trip

Mo, 13.01. (DF) / Mi, 15.01. (DF), 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr, CineStar Emden

Turo, Pasi, Lotvonen und Jynkky werden in ihrem kleinen finnischen Dorf als Freaks verlacht und absolut nicht ernst genommen. Ein Auftritt auf dem Northern-Damnation-Festival in Norwegen soll das nun ändern und den lang ersehnten Durchbruch für die vier Freunde bringen. Leider geht die Generalprobe in der Dorfkneipe aber gründlich in die Hose, ein Bandmitglied gibt den Löffel ab und der Van wird auch noch konfisziert. Doch eine waschechte Metalband lässt sich von solchen Kleinigkeiten natürlich nicht stoppen! TRAILER ansehen

Komödie, Musik, B/FIN/N 2019, R: Jukka Vidgren, Juuso Laatio, mit Max Ovaska, Ville Tiihonen, Johannes Holopainen u.a., 90 min.


Drei Gesichter

Mo, 20.01. (DF) / Mi, 22.01. (DF), 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr, CineStar Emden

Die bekannte iranische Schauspielerin Behnaz Jafari erhält eine Videobotschaft eines weiblichen Fans. Gemeinsam mit ihrem Freund, dem Regisseur Jafar Panahi, macht sie sich auf die Suche nach dem Mädchen. Die Reise in den Norden des Landes bringt überraschende Begegnungen... Nach dem Berlinale-Gewinner „Taxi Teheran“, der die Herzen der Zuschauer im Sturm eroberte, nimmt uns Jafar Panahi in seinem liebevollen Roadmovie „Drei Gesichter“ erneut mit auf eine pointenreiche Fahrt durch seine Heimat. Mit Humor und Herzlichkeit gelingt dem iranischen Regisseur ein hoffnungsvolles Plädoyer für Freiheit und Menschlichkeit, das aktueller und globaler nicht sein könnte. Ein intelligentes Kinovergnügen. TRAILER ansehen

Road-Movie, IRN 2018, R: Jafar Panahi, mit Behnaz Jafari, Jafar Panahi, Marziyeh Rezaei, 100 min.


Can You Ever Forgive Me?

Mo, 27.01. (DF) / Mi, 29.01. (DF), 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr, CineStar Emden

Der Film beruht auf der wahren Geschichte der bekannten Prominenten-Biographin (und Katzenfreundin) Lee Israel, die in den 1970er und 80er Jahren in New York ihren Lebensunterhalt mit dem Schreiben von Portraits und Biographien von Prominenten wie Katherine Hepburn und Estée Lauder verdiente. Als ihre Werke nicht mehr veröffentlicht werden, wendet sie die Kunstform der Täuschung zu... „Ein wunderbar eleganter, fantastisch gespielter und sorgsam inszenierter Film über eine Schriftstellerin, deren größtes Verbrechen auch ihr bestes Werk war.“ (FBW)  TRAILER ansehen

Tragikomödie, Biografie, USA 2018, R: Marielle Heller, mit Melissa McCarthy, Richard E. Grant u.a., 107 min.