vhs-Filmclub: Jeden Montag und Mittwoch um 20 Uhr im CineStar Emden

Besondere Filme jenseits des Hollywood-Mainstreams holt der vhs Filmclub seit über 40 Jahren nach Emden. Gegründet wurde der vhs Filmclub 1975 und ist seit 2002 im Emder CineStar am Wasserturm zu Gast.

Preise: Eintritt mit Filmclub-Ausweis 6,00 Euro, Eintritt ohne Filmclub-Ausweis 10,00 Euro, Filmclub-Ausweis 7,00 Euro.
Filmclub-Ausweise erhalten Sie im CineStar und im Infopunkt der vhs Emden, An der Berufsschule 3, 26721 Emden, Tel.: 04921 915531, s.santjer@vhs-emden.de
CineStar, Abdenastraße 15, 26721 Emden, Tel.: 04921 58 95 89, www.cinestar-emden.de

Flyer als PDF zum Download




Der Sommer mit Anaïs

Mo, 05.12. (DF), und Mi, 07.12. (OmU), CineStar, 20 Uhr: TRAILER anschauen

Anaïs ist eine junge Frau, die im Hier und Jetzt lebt. Mit ihrem charmanten Wesen fasziniert und verführt sie die Menschen um sich herum: Als ihr Freund sie verlässt und Anaïs auf den Verleger Daniel trifft, verliebt der sich auf der Stelle in sie. Aber Anaïs, die auf den ersten Blick so sprunghaft und spontan wirkt, sehnt sich danach, die große Liebe im Leben zu finden. Als sie auf Daniels Frau, die erfolgreiche Schriftstellerin Émilie, trifft, spürt sie, wie die Macht der Gefühle sie überwältigen… In ihrem Langfilmdebüt entführt die Regisseurin Charline Bourgeois-Tacquet die Zuschauer*innen in eine Welt zwischen Pariser Großstadtflair und ländlicher Idylle. Der Film ist eine leichtfüßig erzählte Sommerkomödie über eine junge Frau, die sich kompromisslos dem Gefühl der Leidenschaft hingibt. Ein Film, der das Gefühl der Liebe in all ihren Facetten feiert. Ein unkonventioneller Film über die Kraft gegenseitiger Anziehung.   

Komödie, F 2021, 98 min., Regie: Charline Bourgeois-Tacquet, mit Anaïs Demoustier, Valeria Bruni Tedeschi, Denis Podalydès u.a.


Three Thousand Years Of Longing

Mo, 12.12. (DF), und Mi, 14.12. (OmU), CineStar, 20 Uhr: TRAILER anschauen

Dr. Alithea Binnie lebt zufrieden umgeben von Büchern und Mythen. Eine Konferenz führt sie nach Istanbul. Beim Besuch des Bazars entdeckt sie eine alte Glasflasche. Zurück in ihrem Hotel beobachtet Alithea voller Erstaunen wie ein Dschinn dem Gefäß entweicht. Und ganz wie in den Überlieferungen bietet der Flaschengeist ihr drei Wünsche im Tausch für seine Freiheit an. Doch Alithea zögert. Mit Geschichten aus seinem Leben und längst vergangenen Zeiten, von Abenteuern und Lieben versucht der Dschinn, sie für sich zu gewinnen. Berührt von seinen Erlebnissen spricht Alithea schließlich einen Wunsch aus, der ihr beider Leben für immer verändern wird…

Opulent, aufregend, fantastisch: „Three Thousand Years Of Longing“ ist eine Geschichte wie aus 1001 Nacht – magisch und mitreißend zugleich. Regisseur und Oscar©-Preisträger George Miller entführt die Zuschauer in eine fantastische Welt mit überlebensgroß prachtvollen Bildern und einer berührenden Liebesgeschichte.

Romanze, Fantasy, Drama, AUS/USA 2022, 108 min., Regie: George Miller, mit Idris Elba, Tilda Swinton u.a.


Licorice Pizza

Mo, 19.12. (DF), und Mi, 21.12. (OmU), CineStar, 20 Uhr:TRAILER anschauen

1973: Im kalifornischen San Fernando Valley entwickelt sich zwischen Mittzwanzigerin Alana Kane und Teenager Gary Valentine eine ungewöhnliche Freundschaft. Doch inmitten des alltäglichen Trubels aus Gelegenheitsjobs und Schauspielkarriere, Freunden und Politik, Vinyl und Super 8 entstehen mit der Zeit auch intensivere Gefühle. Vier Jahre nach seinem Oscar®-prämierten Meisterwerk „Der seidene Faden“ kehrt Ausnahmeregisseur Paul Thomas Anderson ("The Master", "Magnolia") endlich auf die große Leinwand zurück. Mit der turbulent-ungewöhnlichen Romanze „Licorice Pizza“ widmet er sich diesmal dem Erwachsenwerden und der großen Liebe. Er erzählt nicht nur von einer außergewöhnlichen Liebe und der so aufwühlenden wie verwirrenden Zeit des Erwachsenwerdens, sondern nimmt das Publikum auch mit auf eine stimmungsvolle Reise zurück in die Siebziger – und in ein Leben zwischen Schlaghosen und Ölpreiskrise, New Hollywood und Motown.

Drama, Komödie, USA/CAN 2021, 133 min., Regie: Paul Thomas Anderson, mit Alana Haim, Cooper Hoffman, Bradley Cooper u.a.


Das Licht, aus dem die Träume sind

Mo, 02.01. (DF), und Mi, 04.01. (DF), CineStar, 20 Uhr: TRAILER anschauen

Der große Saal, die rauschenden Farben, das Rattern des Filmprojektors – die erste Kinoerfahrung ist eine ganz besondere. Auch die Welt von Samay, der mit seiner Familie in einem kleinen Dorf in Indien lebt, wird auf den Kopf gestellt, als er von seinem Vater zum ersten Mal in das örtliche Kino mitgenommen wird. Danach ist er sich sicher: Er möchte Filme machen! Ein glücklicher Zufall lässt ihn auf den Filmvorführer Fazal treffen, der von den Kochkünsten von Samays Mutter begeistert ist und ihn im Austausch gegen den Inhalt seiner Lunchbox kostenlos Filme schauen lässt. Kurzerhand beginnt Samay die Schule zu schwänzen und seine Zeit lieber im Projektionsraum des Kinos zu verbringen. Hier taucht er Tag für Tag in fantastische Welten ein. Doch die Idylle droht ein jähes Ende zu finden: Die Ära des Zelluloids neigt sich ihrem Ende zu und dem örtlichen Kino droht die Schließung. Samays Vater ist außerdem nicht begeistert von den Plänen seines Sohnes, Licht einzufangen und Bilder in Bewegung zu setzen. Um seinen Traum zu verwirklichen, muss Samay die Rettung des Kinos selbst in die Hand nehmen – denn seine Geschichte besteht darauf, erzählt zu werden.

In warmen, nostalgischen Bildern lässt der Film die ersten Berührungspunkte mit der großen Liebe zum Kino auferstehen. Regisseur Pan Nalin ist ein zärtlicher und bewegender Liebesbrief an die Kraft des Kinos und des Geschichtenerzählens auf der großen Leinwand gelungen. Ein kraftvoller und entzückender Film, der in eine wunderbare Welt aus Licht und Zelluloid entführt und beweist, dass der Traum des Kinos nie zu groß geträumt werden kann.

Cinephilgood-Drama, IND/F 2022, 112 min., Regie: Pan Nalin, mit Bhavin Rabari,  Richa Meena, Paresh Mehta, Rahul Koli, Bhavesh Shrimali u.a.


Triangle of Sadness

Mo, 09.01. (DF), und Mi, 11.01. (OmU), CineStar, 20 Uhr: TRAILER anschauen

Mit sorgsam inszenierten Instagramfotos nehmen die Models Carl und Yaya ihre Follower auf eine Reise durch ihre perfekte (Mode-)Welt mit – und zwar rund um die Uhr. Als das junge Paar die Einladung zu einer Luxuskreuzfahrt annimmt, treffen sie an Bord der Megayacht auf russische Oligarchen, skandinavische IT-Milliardäre, britische Waffenhändler, gelangweilte Ehefrauen und einen Kapitän, der im Alkoholrausch Marx zitiert. Zunächst verläuft der To?rn zwischen Sonnenbaden, Smalltalk und Champagnerfrühstück absolut selfietauglich. Doch während des Captain’s Dinners zieht ein Sturm auf und das Paar findet sich auf einer einsamen Insel wieder, zusammen mit einer Gruppe von Milliardären und einer Reinigungskraft des Schiffes. Plo?tzlich ist die Hierarchie auf den Kopf gestellt, denn die Reinigungskraft ist die Einzige, die Feuer machen und fischen kann.

Drama, Komödie, S/D/F/UK 2022, 149 min., Regie: Ruben Östlund, mit Harris Dickinson, Charlbi Dean, Dolly De Leon, Zlatko Buri, Iris Berben, Sunnyi Melles und Woody Harrelson u.a.