2011200 "Von Monet bis Gauguin: Impressionismus" und "Die Freiheit der Malerei" Exkursion nach zur Hamburger Kunsthalle

Beginn Sa., 29.02.2020, 07:15 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 95,00 €
Dauer 1 Tag
Kursleitung Dr. Helmut Eichhorn
Daniela Duis-Voelkel

Farbrausch in der Hamburger Kunsthalle: Wie der französische Impressionismus des 19. Jahrhunderts die Kunst neu erfand, das zeigen die Meisterwerke der dänischen Sammlung Ordrupgaard. Die Ausstellung versammelt Gemälde von Camille Pissarro, Édouard Manet, Edgar Degas, Alfred Sisley, Claude Monet, Berthe Morisot, Pierre-Auguste Renoir, Eva Gonzalès und Paul Gauguin.

Das 18. Jahrhundert - eine Blüte- und Umbruchszeit der europäischen Kunst – steht im Mittelpunkt der zweiten Ausstellung „Goya, Fragonard, Tiepolo. Die Freiheit der Malerei“. Anhand von rund 100 bedeutenden Werken präsentiert die Hamburger diese Künstler als Vor- und Wegbereiter der Moderne. Mit ihrer Kunst reagierten sie auf die weltanschaulichen, politischen und gesellschaftlichen Umbrüche ihrer Zeit.
.
In Zusammenarbeit mit Reiters Reisen, Emden. Im Reisepreis enthalten: Fahrt in einem modernen Reisebus, Eintritt und Führungen in den Museen, kunsthistorische und organisatorische Reiseleitung. Bitte beachten Sie, dass die Kosten für Verpflegung nicht im Reisepreis enthalten sind. Für diese Exkursion ist leider keine Ermäßigung möglich.
Anmelde- und Rücktrittsschluss: 14.02.2020




Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
29.02.2020
Uhrzeit
07:15 - 20:30 Uhr
Ort
Treffpunkt Emden Hbf, Zustieg Leer Bushaltestelle Emspark