Vorträge als Live-Stream: „vhs.wissen live“


Livestream mit  Claudia Eckert und Jörn Müller-Quade am Dienstag, 30.06., zu dem Thema "Wer schützt unsere Daten? Möglichkeiten und Herausforderungen der Cyber Security"

 

Die Volkshochschule Emden verlegt ihre Vortragsveranstaltungen ab sofort ins Internet. Die bundesweite Veranstaltungsreihe „vhs.wissen live“ macht es möglich, hochkarätige Vorträge von Expert*innen aus Wissenschaft und Gesellschaft als Livestream zu verfolgen und anschließend live mit ihnen zu diskutieren. „Natürlich würden wir noch lieber wieder Vorträge im vhs-Forum anbieten können“, meint Organisatorin Silke Santjer von der vhs. „Aber dieses neue Format hat auch Vorteile: Wir können Referenten präsentieren, die auf ihrem Gebiet führend sind und vielleicht die Reise nach Emden nicht auf sich genommen hätten. Alle Beteiligten haben Gelegenheit, ihre Medienkompetenz zu erweitern. Und das Wichtigste: Die Ansteckungsgefahr beim Besuch der Vorträge liegt bei null.“

Zum Besuch der Veranstaltungen ist eine Anmeldung bei der vhs Emden erforderlich. Die Teilnehmenden bekommen danach per E-Mail einen Link zum Livestream zugeschickt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen sind im Infopunkt der vhs Emden telefonisch unter 91550 möglich oder über die Homepage unter www.vhs-emden.de. Weitere Informationen zum Programm: www.vhs-wissen-live.de

Die Vorträge im Überblick:

Diskussion: Wer schützt unsere Daten?  Möglichkeiten und Herausforderungen der Cyber Security
Livestream mit  Claudia Eckert und Jörn Müller-Quade

Durch die Corona-Krise sind wir zuhause und am Arbeitsplatz mehr denn je auf digitale Kommunikation und Datenaustausch angewiesen. Wer schützt eigentlich unsere Daten? Und wer entscheidet, was privat ist? Gibt es ein Recht auf Dateneigentum, und unter welchen Umständen – etwa mit Apps, die Informationen zur Ausbreitung des Coronavirus liefern - sind Datenspenden sinnvoll?

Prof. Dr. Claudia Eckert ist Leiterin des Fraunhofer-Instituts für Angewandte und Integrierte Sicherheit (AISEC) und Professorin der Technischen Universität München. Sie ist Mitglied des acatech Präsidiums. Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen die Entwicklung von Technologien zur Erhöhung der System- und Anwendungssicherheit, die Sicherheit eingebetteter Systeme und die Erforschung neuer Techniken zur Erhöhung der Resilienz und Robustheit von Systemen gegen Angriffe.

Prof. Dr. Jörn Müller-Quade ist Inhaber des Lehrstuhls für Kryptographie und Sicherheit und zudem Direktor am Karlsruher Forschungszentrum Informatik. Seine Forschungsschwerpunkte sind unter anderem sicheres Cloud Computing, sichere Mehrparteienberechnung, Sicherheitsdefinitionen und -modelle, sowie Hardware-Vertrauensanker. Das von ihm und seiner Gruppe entwickelte Wahlverfahren „Bingo Voting“ wurde 2008, dasSoftwareschutzverfahren „Blurry Box Cryptography“ 2014 mit dem deutschen IT-Sicherheitspreis der Horst Görtz Stiftung ausgezeichnet.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Technikwissenschaften im Rahmen von „acatech am Dienstag“ statt. Moderiert wird die Veranstaltung von Prof. Dr. Klaus Mainzer (München)

Prof. Dr. Claudia Eckert, Prof. Dr. Jörn Müller-Quade
Di, 30.06.20, 19:30 - 21:00 Uhr
1 Abend, online
gebührenfrei, Anmeldung erforderlich: Hier können Sie sich online anmelden
Kurs-Nr.: 2015109

 


Zurück