Niedersächsischer Kinoprogrammpreis für Filmclub der Emder Volkshochschule


Der vhs-Filmclub Emden ist erneut mit dem niedersächsischen Kinoprogrammpreis ausgezeichnet worden. Den mit 750 Euro dotierte Preis verlieh die nordmedia dem Filmclub für die Gestaltung eines hervorragenden Jahresfilmprogramms in der Kategorie „Nichtgewerbliche Filmtheater“

"Mit den Kinoprogrammpreisen zeichnet nordmedia jedes Jahr herausragende programmliche Angebote der Kinos in Niedersachsen und Bremen aus“, erklärte nordmedia-Geschäftsführer Thomas Schäffer bei der Preisverleihung. „Die Kinolandschaft ist geprägt durch qualitativ hochwertige Programme, die dank des hohen Engagements der Kinomacher einen sehr wesentlichen Beitrag zur kulturellen Vielfalt leisten.“ Das vhs-Filmclub-Team zeigte sich erfreut darüber, dass Emder Programm zum sechsten Mal in Folge preisgekrönt wurde.

„Bei uns in Emden wird das Programm von einem ehrenamtlichen Team und über die alljährliche Filmclub-Umfrage vom Publikum zusammengestellt – das ist etwas ganz Besonderes“, so Silke Santjer von der Volkshochschule. Dem Emder Filmclub-Team gehören Anna Gerritzen, Sabina Poppen, Bernd Ritter, Silke Santjer, Benjamin Thon, Klaus Voortmann und Hajo Wildeboer an. Der Filmclub der Emder Volkshochschule besteht seit über 40 Jahren. Die nächste Spielzeit beginnt am 9. September im Emder CineStar.

Insgesamt wurden 58 gewerbliche und nicht-gewerbliche Filmtheater aus Niedersachsen und Bremen mit einem Kinoprogrammpreis ausgezeichnet. Bei der Auswahl der Preisträger wird der Einsatz von deutschen und europäischen Filmen, Sondervorstellungen, Kinder- und Filmkunstfilmen bewertet, unter Berücksichtigung der Zuschauerzahlen, der Lage des Kinos und ihrer Wettbewerbssituation. Ziel der Auszeichnung ist die Erhaltung und Förderung der Kinokultur in Niedersachsen und Bremen.


Zurück