Gesellschaft
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Beruf/EDV
Grundbildung
Familie

Neuigkeiten aus der vhs Emden

Zertifikate des Deutsch Tests für Zuwanderer übergeben

Am Dienstag, 20.02.2018, wurden den Teilnehmer/innen aus dem Integrationskurs 24 der vhs Emden die Zertifikate des Deutsch Tests für Zuwanderer überreicht. Die Teilnehmer aus Vietnam, Syrien, Iran, Irak, Rumänien, Eritrea, Brasilien und Polen starteten den Kurs am 02.05.2017. In knapp neun Monaten konnten viele Teilnehmer, die den Kurs ohne jegliche Deutschkenntnisse gestartet haben, mit den Niveaustufen A2 und B1 abschließen. An der Prüfung am 27.01.2018 nahmen 26 Personen teil. Mit viel Motivation und Ehrgeiz und dank der guten und kompetenten Betreuung und Begleitung durch die Kursleiterin Frau Ekaterina Domnik erzielten alle Teilnehmer/innen gute bis sehr gute Ergebnisse. Die vhs Emden dankt der Kursleiterin für ihren Einsatz und wünscht den Teilnehmer/innen alles Gute für ihre weitere Zukunft.

07.02.: Zeitzeugen-Projekt der Berufsbildenden Schulen II mit dem Niedersächsischen Schülerfriedenspreis ausgezeichnet

Am Mittwoch, 07.02.2018, überreichte Kultusminister Grant Hendrik Tonne im Rahmen einer Feierstunde im Landesmuseum Hannover den mit 1.300 Euro dotierten Schülerfriedenspreis an die Schülerinnen und Schüler der BBS II, die für ihr Projekt „Aus der Geschichte lernen - Schülerinnen und Schüler der BBS II Emden treffen die Zeitzeugin und Auschwitzüberlebende Erna de Vries aus Lathen" ausgezeichnet wurden. Unsere Auszubildende Frauke Huismann hat sich zusammen mit weiteren Schülerinnen und Schüler der BBS II intensiv mit der Geschichte der Holocaust-Überlebenden Erna de Vries beschäftigt. Nach einem Besuch im Geschichtsunterricht folgten weitere Begegnungen und intensive Gespräche mit Erna de Vries. Sie begleiteten Frau de Vries sogar nach Detmold, wo sie als Nebenklägerin in einem der wohl letzten Auschwitzprozesse auftrat. Mit Unterstützung einer Medienfirma und mit Hilfe der Förderung durch das Internationale Auschwitz-Komitee Berlin wurden diese Begegnungen filmisch dokumentiert. Das Ergebnis hat die Jury sehr beeindruckt: "Dies ist ein mustergültiges 'Erinnern für die Zukunft': Nicht nur historisches Wissen aneignen, sondern darauf basierend eine demokratische Grundhaltung entwickeln, die das Urteilen und Handeln in der Gegenwart und Zukunft anleitet", heißt es in der Jurybegründung. Wir gratulieren zu dieser besonderen Auszeichnung!

01.03., Vortrag: Kommt unsere Gesundheit aus dem Darm?

An der vhs Emden dreht sich am Donnerstag, 01.03., alles um den Darm: Ein funktionierender Darm braucht eine gute Darmflora. Antibiotikatherapie, einseitige Ernährung und andauernder Stress können unser Bakteriengleichgewicht aber empfindlich stören. Dieses Ungleichgewicht wird für viele Erkrankungen verantwortlich gemacht, von Allergien über Darmerkrankungen bis hin zu Übergewicht und Depressionen. Aber sind „schlechte“ Darmbakterien wirklich an allem Schuld? Dozentin Silke Uden gibt Antworten und berichtet über den aktuellen Stand der Forschung. Der Vortrag findet von 19:30-21:45 Uhr in Raum 310 der vhs Emden statt und kostet 9 Euro. 

01.03., Vortrag: Sterben für das Paradies – Erlebnisse einer Rettungsmission im Mittelmeer

Vortrag und Diskussion im vhs Forum

Wir befinden uns in Zeiten steigender Migration, Radikalisierung und Abschottung. Viele Teile der Welt sind durch Kriege, wirtschaftliche Ausbeutung und extreme politische Systeme nicht bewohnbar. Zahlreiche Menschen verlassen diese Länder auf der Suche nach einer besseren, sicheren Zukunft. Ihr Ziel: Europa. Ein Hindernis: das Mittelmeer. Till Rummenhohl ist seit 2016 insgesamt drei Mal mit der zivilgesellschaftlichen Organisation SOS Méditerranée auf Rettungsmission gefahren, um vor der libyschen Küste Menschen zu retten, die sich auf dem Weg ins geglaubte Paradies in Seenot befanden. “Diese Erlebnisse an Bord der Aquarius haben mich geprägt, meine Erfahrungen werden mich mein Leben lang begleiten. Als ich von meiner Mission zurückkehrte und immer öfter von Hass und Unverständnis hörte, wurde mir klar, dass ich meine Erfahrungen nicht für mich behalten darf”, so der 25-Jährige, der in Hamburg Schiffsbau und Meeresstechnik studiert. Von seinen Erfahrungen berichtet Till Rummenhohl am Donnerstag, 01.03., um 19 Uhr im Forum der vhs Emden, der Eintritt ist frei.

16.03.: Betriebsbesichtigung bei Enercon in Aurich

Wer schon immer mal den größten deutschen Hersteller von Windenergieanlagen besuchen wollte, hat jetzt Gelegenheit dazu: Die vhs Emden unternimmt am Freitag, 16.03., eine Studienfahrt nach Aurich, um Enercon zu besichtigen. Für die Wirtschaft in Ostfriesland ist das Unternehmen von zentraler Bedeutung. Am Stammsitz in Aurich befindet sich auch das größte Produktionswerk. Die Teilnehmenden informieren sich zunächst im EEZ (Energie- und Erlebniszentrum) über das Unternehmen und die Windenergie-Technologie. Nach einem Rundgang durch das Enercon-Besucherzentrum geht es anschließend weiter in die Produktionshalle der Rotorblattfertigung. In den gläsernen Ausbildungswerkstätten Metall, Elektromaschinenbau und Elektrotechnik besteht die Möglichkeit, den Auszubildenden quasi über die Schulter zu schauen. Die Anzahl der Teilnehmenden ist aus Sicherheitsgründen begrenzt. Es werden Fahrgemeinschaften gebildet. Treffpunkt: 12:00 Uhr Parkplatz vhs Emden. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie eine Fahrgemeinschaft suchen oder anbieten können.

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

März 2018