Gesellschaft
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Beruf/EDV
Grundbildung
Familie

Neuigkeiten aus der vhs Emden

vhs-Filmclub: Lady Bird am Mo, 10.12. (DF) und Mi, 12.12. (OmU)

20:00 Uhr bis 22:00 Uhr, CineStar Emden

Greta Gerwig richtet ihren sehr persönlichen und originellen Blick auf eine ungewöhnlich intensive Mutter-Tochter-Beziehung, in der jede Menge Potenzial für emotionale Konflikte, aber auch von Herzen kommende Komik steckt. Der Film wurde für 5 Oscars nominiert und sorgt auf der ganzen Welt für euphorische Publikums- und Kritikerreaktionen. Auf unwiderstehlich charmante und berührend wahrhaftige Weise erzählt „Lady Bird“, was es heißt, erwachsen zu werden.… Opens external link in new windowTrailer

 

Gemeinsam Bildung, Integration und Vielfalt gestalten: Emder Kultur- und Bildungseinrichtungen kooperieren und entwickeln neue Projekte für Geflüchtete

Am Freitag, 12. Dezember, haben wir in der vhs Emden gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern – der Hochschule Emden/Leer, der Kunsthalle Emden Abteilung kunst aktiv, der Musischen Akademie Emden und der ev.-luth Erlösergemeinde Emden-Borssum – unsere neuen und besonderen Projekte für Geflüchtete vorgestellt. In Kooperation mit der Kunsthalle Emden kunst aktiv und der Musischen Akademie Emden führt die vhs Emden ab Januar/Februar 2019 erstmalig Sprachkurse zur Förderung der gesellschaftlichen/kulturellen Teilhabe durch. Hierfür wird gemeinsam ein inklusives Kurskonzept entwickelt, in dem sich kulturelle Praxis und Lehrinhalte des Sprachkurses verbinden – erwachsene geflüchtete Menschen sollen so mit den Künsten sprechen lernen. In Zusammenarbeit mit der Hochschule Emden/Leer möchte die vhs Emden höherqualifizierten Geflüchteten durch Sprachintensivkurse und umfassende Beratung einen Hochschulzugang ermöglichen. Gemeinsam mit der Ev.-luth Erlösergemeinde Emden-Borssum werden zum ersten Mal Sprachkurse für geflüchtete Frauen angeboten – auch für eine Kinderbetreuung ist bei diesem Projekt gesorgt. Opens internal link in current windowHier erfahren Sie mehr

Der neue vhs-Filmclub-Flyer ist da!

Unser neue Flyer für den vhs-Filmclub mit dem Programm bis Mitte Februar ist da.
Initiates file downloadHier können Sie sich den Flyer als PDF anschauen

Teilnehmende aus Sprachkursen backen Plätzchen

Bei uns in der vhs duftet es schon verführerisch nach leckeren Weihnachtsplätzchen. In dem Sprachkurs von Dozentin Annegret Kilo ging es in der vhs-Küche letzte Woche ganz praktisch zu: Die Teilnehmenden des Einstiegskurses Deutsch mit Niveau A2 haben voller Enthusiasmus gemeinsam Weihnachtsgebäck und ostfriesische Hörnchen gebacken, die sie anschließend gemeinsam probiert haben – und die natürlich köstlich schmeckten. Die 15 Teilnehmer*innen kommen aus Afghanistan, Iran, Irak und Syrien sowie von der Elfenbeinküste. Nach der Plätzchenaktion steht demnächst ostfriesisches Kochen auf dem Programm.

vhs-Filmclub-Spezial: Die Feuerzangenbowle am 13.12.2018

Alle Jahre wieder zeigen wir im Forum der vhs den Kultklassiker der deutschen Filmkomödie als Original-35mm-Film. Heinz Rühmann in der Rolle des Pfeiffer mit den berühmten drei Fs treibt mit seinen tollkühnen Streichen wieder die versammelte Lehrerschaft des Kleinstadtgymnasiums in den Wahnsinn und findet nebenbei die Frau fürs Leben. Gedreht wurde der Film im Frühjahr 1943 auf dem Ufa-Gelände in Babelsberg -  in schalldichten Studioräumen, wegen des Lärms der unaufhörlichen Luftangriffe. Der vermeintlich unpolitische Unterhaltungsfilm wurde vom NS-Regime gezielt als Propaganda eingesetzt. Im Januar 1944 versuchte der Reichserziehungsminister Bernhard Rust die Freigabe des Films zu verhindern mit der Begründung, dass er die Autorität der Schule und der Lehrer gefährde. Hauptdarsteller Heinz Rühmann fuhr daraufhin persönlich mit einer Filmkopie für zwei Tage in die Wolfsschanze, wo die Meinung Adolf Hitlers zum Film eingeholt wurde. Nach dessen Zustimmung wurde der Film freigegeben. Trotz des nationalsozialistischen Hintergrunds begeistert der Film sein Publikum bis heute. Natürlich gibt es das Kultgetränk zum Film vor Ort, "aber jeder nor einen wönzigen Schlock"! Filmbesucher mit Zylinder bzw. entsprechender Kleidung erhalten ein Gratisgetränk. Bitte Wecker und Taschenlampe nicht vergessen! Einlass ist ab 18:30, Filmbeginn 19:30. 

Deutschland 1943, Regie: Helmut Weiss, nach dem Roman von Heinrich Spoerl, mit Heinz Rühmann, Hilde Sessak, Karin Himboldt, Erich Ponto, Paul Henckels, 35mm, 99 Min.

Veranstalter: Stadt Emden, vhs Filmclub Emden

10.12.2018: Unser Newsletter für Dezember

Wir freuen uns, Sie ab sofort regelmäßig mit unserem monatlichen Newsletter über Kursangebote und Neuigkeiten aus der vhs Emden zu informieren. Für unseren Newsletter können Sie sich über Opens internal link in current windowdiesen Link anmelden.  

Opens external link in new windowHier finden Sie unseren Newsletter für Dezember 

 

 

 

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Januar 2019