Gesellschaft
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Beruf/EDV
Grundbildung
Familie

Gemeinsam Bildung, Integration und Vielfalt gestalten: Emder Kultur- und Bildungseinrichtungen kooperieren und entwickeln neue Projekte für Geflüchtete

Pastor Wolfgang Ritter (Ev.-luth Erlösergemeinde Emden-Borssum), Birgit Momberger (Leiterin vhs Emden), Claudia Ohmert (Kunsthalle Emden kunst aktiv), Birte Engelberts (Hochschule Emden/Leer), Tobias Kokkelink (Musische Akademie Emden), Vitor Ramos (Kunsthalle Emden kunst aktiv) und Marc Delskamp (vhs Emden).

Gute Deutschkenntnisse gelten als Schlüssel zur Integration, die Sprache ist Medium der alltäglichen Kommunikation und eine zentrale Ressource für den Bildungserfolg. Um unsere geflüchteten Mitmenschen in unserer Mitte nicht nur willkommen zu heißen, sondern ihnen auch diese Möglichkeiten zu eröffnen, engagiert sich die Volkshochschule Emden seit einigen Jahren verstärkt im Bereich der Integrations- und Flüchtlingsarbeit. Für neue Projekte hat die vhs Emden jetzt Fördermittel in Höhe von insgesamt 172.000 Euro von der Agentur für Erwachsenenbildung (AEWB) / Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur bewilligt bekommen und sich für die Umsetzung gezielt Emder Kultur- und Bildungseinrichtungen gesucht, mit denen sie diese neuen und besonderen Angebote gemeinsam umsetzen möchte. Zu den Kooperationspartnern zählen die Hochschule Emden/Leer, die ev.-luth. Erlösergemeinde Emden-Borssum, die Kunsthalle Emden Abteilung kunst aktiv und die Musische Akademie Emden. „Wir freuen uns, gemeinsam mit so tollen Projektpartnern etwas Neues auf die Beine zu stellen“, freute sich Birgit Momberger, Leiterin der vhs Emden.

Die vhs Emden führt in Kooperation mit der Kunsthalle Emden Abteilung kunst aktiv und der Musischen Akademie Emden ab Januar/Februar 2019 erstmalig Sprachkurse zur Förderung der gesellschaftlichen/kulturellen Teilhabe durch. Der Unterricht mit je 300 Unterrichtseinheiten findet zur einen Hälfte in den Räumen der Volkshochschule statt und zur anderen in der Kunst- bzw. Musikschule. Die Kombination von Musik und Sprache innerhalb eines Sprachkurses bietet viele Möglichkeiten beim Erreichen eines fundierten Sprachgebrauchs – geflüchtete Erwachsene sollen so mit den Künsten sprechen lernen. Indem die deutsche Sprache sinnlich erlebbar gemacht wird, kann sie sich besser im Gedächtnis verankern.

So wird im musikalischen Teil des Kooperationsprojekts der vhs Emden mit der Musischen Akademie Emden gemeinsam in der Gruppe musiziert. Dabei gehen die Kursleiter auf eventuell schon vorhandene musikalische Fähigkeiten der Teilnehmenden ein. Die natürliche Verbindung von Sprache und Musik ist der Gesang. Ein Anteil wird daher das Singen im Chor sein, das neben der Vermittlung kultureller Inhalte die Sprachentwicklung im Hinblick auf Wortschatz und Aussprache besonders fördert. Auch mit Percussionsinstrumenten und Bodypercussion werden Musikstücke erarbeitet, die im Schwierigkeitsgrad flexibel an das Vorwissen der Teilnehmenden angepasst werden können. Gemeinsame Exkursionen wie ein Konzertbesuch oder der Besuch eines Poetry-Slams sollen neben den sprachlich-musikalischen Inhalten auch die hiesige Konzertkultur und den gesellschaftlichen Umgang mit Musik vermitteln. Zum Abschluss des Kurses gestalten die Teilnehmenden ein oder zwei öffentliche Auftritte.

Gemeinsam mit der Kunsthalle Emden Abteilung kunst aktiv möchte die vhs Emden einer Gruppe Geflüchteten die Möglichkeit bieten, neben dem regulären Sprachkurs auch an einem vielleicht eher ungewohnten Ort eine neue Sprache im Zusammenhang mit der europäischen Kunst -und Kulturgeschichte sowie dem künstlerischen Handeln zu erlernen. Mithilfe verschiedener Methoden der ästhetischen Bildung sowie Besuchen im Museum erlernt die Gruppe das Sprechen über Kunst und deren Wirkungsmacht. Anhand von Kunst sollen neue Wörter für Empfindungen und Ausdrücke für Farben und Situationen gefunden werden. Kunst hilft zur Entwicklung einer eigenen Meinung und regt an, eine bestimmte Haltung herauszubilden. Der Dozent sammelt im Museum Ideen und Anregungen für eigenes künstlerisches Tun und Handeln. In den Ateliers der Malschule werden im Anschluss Bilder noch einmal nachempfunden und mit eigenen Ideen neu auf Leinwand und Papier umgesetzt. Im Fokus steht hierbei auch, dass nicht nur die Sprache als neue Erfahrung und Gebrauchsmittel für den Alltag erlernt wird. Auch das Ausprobieren mit künstlerischen Mitteln und Techniken, die wohlmöglich bisher eine untergeordnete Rolle im Alltag der Geflüchteten spielten, verhelfen zu einer anderen Auseinandersetzung mit Sprache. Als Abschluss des Projektes soll eine Ausstellung der Teilnehmenden in den Räumen der Kunsthalle stattfinden, die die Arbeit der Geflüchteten würdigt und zum Ausdruck bringen soll, dass diese als Teil der Gesellschaft gehört und betrachtet werden.

Erstmalig bietet die vhs Emden auch Sprachkurse gezielt für geflüchtete Frauen an. Denn obwohl ein Großteil der geflüchteten Frauen gerne an einem Sprachkurs teilnehmen würde, scheiterte ihre Teilnahme in den meisten Fällen bisher daran, die sie kein dauerhaftes Betreuungsangebot für ihre Kinder sicherstellen konnten. Um dieser Personengruppe nun auch den Zugang zu einem Sprachkurs zu ermöglichen, konnte eine Kooperation mit der ev.-luth Erlösergemeinde Emden-Borssum geschlossen werden. Das Projekt wird vor Ort im Stadtteil Emden-Borssum durchgeführt – auch für eine Kinderbetreuung in unmittelbarer Nähe zum Unterrichtsraum ist gesorgt, sodass die Frauen sich in vertrauter Umgebung auf den Einstieg in einen Sprachkurs mit regelmäßiger Anwesenheit konzentrieren können. Das Ziel des Projektes besteht darin, dass die geflüchteten Frauen sich in Alltagssituationen auf einfache Weise verständigen können und z.B. Fragen zu ihrer Person, Familie, Einkaufen oder Arbeit beantworten können. Das Verfassen von einfachen Texten oder das Ausfüllen von Formularen wird ebenso geübt wie das Lesen von kurzen Texten und die mündliche Kommunikation. Das Lernziel des Kurses ist das Erreichen der ersten Stufe der elementaren Sprachverwendung und das Bestehen des telc A1 bzw. A2 Tests für Zuwanderer.

Bereits zum zweiten Mal bietet die vhs Emden gemeinsam mit der Hochschule Emden/Leer 2019 Intensivsprachkurse für höherqualifizierte Flüchtlinge an. Ziel ist es, den Geflüchteten die Möglichkeit zu bieten, ihre fachlichen und wissenschaftlichen Sprachkenntnisse soweit zu erweitern und auszubauen, dass sie nach Abschluss des Kurses erfolgreich an einer anerkannten Sprachprüfung für den Hochschulzugang teilnehmen können. Auch die Hochschule Emden/Leer leistet einen wichtigen Beitrag zur Integration von Geflüchteten. So erhalten diese im Zuge des Ergänzungshörerprogramms nicht nur Einblick in das Zulassungs- und Bewerbungsverfahren an Hochschulen, sondern können sowohl in der Gruppe als auch individuell die Angebote der Studienberatung nutzen. Das Angebot einer sozialpädagogischen Betreuung ermöglicht den Teilnehmenden, sich mit den Beratungs- und Informationsangeboten vor Ort vertraut zu machen, die eigenen Kompetenzen ermitteln zu lassen und darauf basierend eine passgenaue Lern- und Arbeitstechnik zu finden. Auch Themen wie gutes Zeitmanagement gehören zu der umfassenden Beratungsleistung. „Ziel ist es, dass die Teilnehmenden am Ende des Kurses Sprachkenntnisse auf dem Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens erreicht haben“, so Birte Engelberts, Leiterin der Zentralen Studienberatung. Zudem sehe die Hochschule in der Kooperation eine enge Verknüpfung mit ihrem Leitbild, das sowohl die Förderung der Internationalität als auch die gesellschaftliche Verantwortung beinhalte.

 

26 Absolventen haben Integrationskurs in der vhs Emden erfolgreich bestanden

26 Teilnehmende aus Syrien, Afghanistan, Iran, Irak, Ukraine, Somalia, Sudan, Nigeria, Bulgarien, Polen, Spanien und Brasilien haben am 29.09.18 in der Volkshochschule Emden erfolgreich den Deutschtest für Zuwanderer (DTZ) abgeschlossen. Seit Anfang Januar 2018 haben die Absolventen an einem Integrationskurs in der vhs Emden unter Leitung der Dozentin Frau Velikopolskaja teilgenommen. Ende Oktober konnten dann die Abschlusszeugnisse überreicht werden. Die Volkshochschule Emden bedankt sich bei der Dozentin und wünscht den Absolventen alles Gute für ihren weiteren Lebensweg.

28.09.2018: Stellenanzeige "Projektkoordinatorin / Projektkoordinator (25 Std/Wo)."

Für das geplante Projekt "Partnerschaft für Demokratie" der Stadt Emden sucht die Volkshochschule Emden e. V. als Koordinierungs- und Fachstelle zum nächstmöglichen Termin eine/n Projektkoordinatorin / Projektkoordinator (25 Std/Wo).

Ihre Aufgaben bei uns

  • Öffentlichkeitsarbeit zur Bekanntmachung des Bundesprogramms und der "Partnerschaften für Demokratie" vor Ort

  • Förderung fachlicher Qualifizierung von Akteur/innen in den "Partnerschaften für Demokratie". Dies beinhaltet u.a. die Konzipierung, Durchführung, Evaluation und Vermittlung entsprechender Angebote.

  • Aufbau und Koordination eines Begleitausschusses

  • Aufbau und Koordination eines Jugendforums

Sie bringen mit

  • ein abgeschlossenes gesellschaftswissenschaftliches oder pädagogisches Studium

  • fachliche Kenntnisse in der Demokratieförderung

  • methodische Kenntnisse in der politischen Bildungsarbeit

  • Erfahrungen in der Koordination und Betreuung von Gremien

  • organisatorische und soziale Kompetenz

  • Kontaktfreudigkeit und Authentizität in der Zusammenarbeit mit Akteur/innen aus Verwaltung und Zivilgesellschaft

Sie erwartet bei uns eine verantwortungsvolle, anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem engagierten Team. Dabei arbeiten Sie mit einem hohen Maß an Selbstständigkeit und Eigenverantwortung. Wir unterstützen Sie mit vielfältigen Fort- und Weiterbildungsangeboten.

Die Stelle ist bis zum 31.12.2019 befristet, eine Projektverlängerung wird angestrebt. Die Vergütung erfolgt entsprechend der Qualifikation nach TVöD 10.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 12.10.2018 an die

Volkshochschule Emden e. V., Finanzen & Personal,  An der Berufsschule 3, 26721 Emden, Email: b.momberger@vhs-emden.de

Anti-Rassismustag am Freitag, 28.09., auch in der vhs Emden

Ich sage JA zu Vielfalt und NEIN zu Rassismus! Ich setze mit diesem Bild ein Zeichen und unterstütze den Emder Anti-Rassismus-Tag am 28.September 2018! Wenn du auch denkst, dass Rassismus weder in Emden noch irgendwo anders einen Platz hat, nimm bitte an dieser Aktion teil und bringe das Bild weiter in Umlauf! Poste es in sozialen Netzwerken und nutze es als Profilbild.

Anti-Rassismus-Tag in der vhs Emden am 28.09.2018

Anlässlich des Anti-Rassismus-Tages am Freitag, 28. September, möchten auch die Mitarbeiter*innen, Teilnehmer*innen und Dozenten*innen der vhs Emden ein Zeichen setzen und stehen auf für Respekt und Toleranz anlässlich des Anti- Rassismus Tages in Emden am 28.09.18. (Foto: Annegret Kilo)

Fragen und Antworten zum Realschulabschluss

Sie möchten Versäumtes nachholen, Neues lernen und endlich den Schulabschluss machen, haben aber noch jede Menge Fragen? Wir haben ein PDF mit den wichtigsten Fragen und Antworten für Sie zusammengestellt. Im August ist in der vhs Emden gerade wieder ein neuer Kurs gestartet, in dem sich die Teilnehmenden zusammen mit anderen Erwachsenen auf ihren Schulabschluss vorbereiten.  

FAQ Zweiter Bildungsweg als PDF zum Download

Integrations- und Sprachkurse der Volkshochschule Emden gestalten Plakatausstellung – Eröffnung am 15.09. in der vhs Emden

„Gemeinsames Lernen – Vielfalt verbindet“

In der Volkshochschule Emden erlernen zur Zeit etwa 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 40 Nationen die deutsche Sprache. Anlässlich des Internationalen Festes am morgigen Samstag präsentieren sie ihre Herkunftsländer auf rund 30 Postern und Collagen. Mit Unterstützung der Dozentinnen und Dozenten wurde in den letzten Tagen fleißig gezeichnet, gebastelt und geklebt. Die Resonanz war so groß, dass das vhs-Team nur mit Mühe genügend Platz für die vielen Exponate gefunden hat. Auf den kreativen und farbenfrohen Arbeiten präsentieren die Teilnehmer ihre Kultur mit Themen wie Land und Leute, Sehenswürdigkeiten und traditionelle Speisen. Ergänzt wird die Ausstellung mit Kurzporträts der Länder und Fotos von allen beteiligten Kursen.

„Mit der Ausstellung möchten wir zeigen, dass viele Länder, die man derzeit in den Nachrichten sieht, auch sehr viel Schönes und Interessantes zu bieten haben. Die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer haben sich mit sehr viel Freude und Motivation daran gemacht, ihre Heimatländer den Besuchern des Internationalen Festes näherzubringen“, so Sarah Röhlinger, Fachbereichsleiterin Sprachen der vhs Emden.

Bildunterschrift: Lernende des Deutschkurses B1 unter der Leitung von Yvonne Olthoff

Erfolgreicher Abschluss eines Integrationskurses in der vhs Emden

22 Teilnehmende aus Syrien, Iran, Irak, Eritrea, Afghanistan, China und Portugal haben am 21.07.18 in der Volkshochschule Emden erfolgreich den Deutschtest für Zuwanderer (DTZ) abgeschlossen. Seit November 2017 haben die Absolventen an einem Integrationskurs in der vhs Emden unter Leitung der Dozentin Frau Waller- Kürpick teilgenommen. Wir freuen uns für unsere Absolventen und wünschen Ihnen alles Gute für die Zukunft.

Letzter Kurstag unseres Integrationskurses

Unser Integrationskurs 30 feierte gemeinsam mit Dozentin Frau Domnik den letzten Kurstag. Die Teilnehmenden waren knapp 5 Monate in der vhs Emden und haben 300 Unterrichtseinheiten absolviert. Die Gruppe wird am 01.09.18 den Deutschtest für Zuwanderer absolvieren.

Das neue vhs-Programmheft für Herbst/Winter 2018/19 ist da!

Mit ca. 300 Kursen und Veranstaltungen aus den Bereichen Gesellschaft, Kultur, Familie, Gesundheit, Bildung, Sprachen, Integration, Beruf, EDV und Kommunikation startet die vhs Emden in die neue Saison, rund 80 Angebote davon sind ganz neu im Programm.  Das neue vhs-Programmheft liegt ab sofort an den bekannten Stellen aus.

Eines der Semester-Highlights findet bereits am 15. September statt: Dann steigt in der Volkshochschule zum mittlerweile 32. Mal das Internationale Fest. Tanz, Musik, Literatur und Information stehen genauso auf dem Programm wir kulinarische Köstlichkeiten aus aller Welt. „Wenn Emderinnen und Emder unterschiedlichster kultureller Hintergründe alljährlich friedlich zusammen feiern, dann macht das nicht nur Spaß, sondern setzt gerade in der aktuellen politischen Situation ein Zeichen für Integration und Gemeinsamkeit“, so Volkshochschulleiterin Birgit Momberger.

Gesellschaft

Im Bereich Gesellschaft legt die vhs viel Wert auf die Zusammenarbeit und Vernetzung mit vielen Akteuren in Emden. „Auf diese Weise können wir Fachwissen und Ressourcen bündeln und in Emden ein Forum für verschiedenste gesellschaftlich relevante Themen schaffen“, sagt Silke Santjer, die diesen Fachbereich Anfang des Jahres übernommen hat. So werden gemeinsam mit dem Friedensforum Emden im September die Emder Friedenstage angeboten. Hochkarätige Referentinnen und Referenten sprechen über brisante aktuelle Themen wie den Syrienkrieg, die Drohnenangriffe der USA oder die Zukunft der NATO. Eine weitere Veranstaltungsreihe im November befasst sich mit dem schwierigen, aber leider chronisch aktuellen Thema Häusliche Gewalt. Eine Ausstellung, ein Fachsymposium, ein Film sowie Vorträge und Workshops sollen für das Problem sensibilisieren und dadurch zur Prävention beitragen. Weitere Themen des Programms sind Zeitgeschichte, Digitalisierung und Klimaschutz – alles Schwerpunkte, die in der Zukunft fortgeführt werden sollen.

Kultur

Gewohnt vielfältig zeigt sich das Angebot des Fachbereichs Kultur. Der vhs-Filmclub startet nach der Sommerpause am 03. September mit „Drei Tage in Quibéron“ in die neue Saison – das in schwarz-weiß gedrehte Biopic ist eine filmische Hommage an Romy Schneider, die in dem kleinen bretonischen Ort 1981 ihr letztes großes Interview gab. Schulen können im Januar die neue Ausgabe des französischen Jugendfilmfestivals „Cinéfête“ besuchen. Im Kreativbereich geht der Trend zu Handgemachtem, Analogem und Individuellem. Seit längerem sehr gefragt sind die Nähkurse der vhs – jetzt stehen zusätzlich Patchwork und Stricken auf dem Programm. Weitere Neuheiten sind Tiffany-Arbeiten mit Glas, meditatives Zeichnen unter dem Titel „Zen-Doodle“ sowie das Schreiben und Zeichnen eines Kreativen Journals als Alternative zu den digitalen Zeitplanungsinstrumenten.

Gesundheit und Familie

Mit Achtsamkeitskursen, einem Entschleunigungstag, Autogenem Training, Tai Chi und Progressiver Muskelentspannung setzt der Bereich Gesundheit in diesem Semester verstärkt auf das Thema Entspannung, das gerade im immer hektischer werdenden Alltag eine wichtige Rolle spielt. Sommerliche Leichtigkeit trifft auf einen Hauch von Exotik: in den vhs-Küchen werden mediterrane Köstlichkeiten und indische Geschmacksfeuerwerke aus 1001 Nacht gezaubert. Im Bereich Familie wird neben den klassischen Angeboten wie Geburtsvorbereitung, Babyschwimmen und Rückbildungsgymnastik erstmalig ein Erste-Hilfe-Kurs für Großeltern angeboten.

Ausbildung und Weiterbildung

Wen es nach draußen in die freie Natur zieht, der kann sich erstmalig an der vhs Emden zum/r Gartenführer/in für die Region Emden/Leer/Krummhörn ausbilden lassen. Ab Ende August ist neben dem Realschulabschluss-Kurs, der vormittags stattfindet, erneut der Start eines Vorbereitungskurses zum Erwerb des Hauptschulabschlusses am Abend geplant. Ein neuer Lehrgang „Ausbildung zum/r Mediator/in“ startet im Oktober.

 

Sprachen

Egal ob für den Beruf oder für private Zwecke: Das Sprachenangebot der vhs Emden ist auch in diesem Semester wieder sehr umfangreich – neben Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Schwedisch, Polnisch, Arabisch und Niederländisch können Interessierte jetzt wieder Plattdeutsch lernen. Wer einen schnellen Einstieg oder Wiedereinstieg in die englische, niederländische oder französische Sprache sucht, kann einen Bildungsurlaub besuchen: In 5 Tagen erlangen die Teilnehmenden hier die wichtigsten Grundkenntnisse.

Integration

Der Bereich Integration ist inzwischen der umfangreichste in der Volkshochschule Emden, der permanent weiter ausgebaut wird. Aktuell werden rund 200 Geflüchtete in 11 Sprachkursen unterrichtet, die hauptsächlich aus Syrien, Iran, Irak, Afghanistan, Elfenbeinküste und Eritrea kommen. Die Integrations- und Sprachkurse werden zu einem Teil aus Bundesmitteln (BAMF) gefördert und zum anderen Teil aus Mitteln des Landes Niedersachsen (Ministerium für Wissenschaft und Kultur). Wer welchen Kurs besuchen darf, ist abhängig vom Herkunftsland und dem Status des Asylverfahrens. Erstmalig wird in diesem Semester auch ein Einstiegskurs C1 für höherqualifizierte Geflüchtete angeboten, der zusätzlich auf ein Studium an einer deutschen Hochschule vorbereiten soll. Für November ist zudem ein 11-monatiger Kombikurs B2/C1 geplant, der ebenfalls auf ein Studium vorbereiten soll. Beide Kurse werden in Kooperation mit der Hochschule Emden-Leer durchgeführt. Ab Herbst 2018 sind Sprachkurse speziell für geflüchtete Frauen sowie Kurse zur Förderung der gesellschaftlichen/kulturellen Teilhabe in Kooperationen mit verschiedenen Kultureinrichtungen geplant. Darüber hinaus stehen den Geflüchteten erfahrene Sozialpädagogen zur Seite, die bei täglich auftretenden Problemen für Unterstützung sorgen. Aufgrund vermehrter Nachfrage führt die vhs Emden jetzt in regelmäßigen Abständen auch telc-Sprachprüfungen und Einbürgerungstests durch.

Beruf, EDV, Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung

In diesem Bereich gibt es viele neue Angebote, die den Büroalltag erleichtern und verbessern: Beim Zeitmanagement mit Outlook lernen die Teilnehmenden, die tägliche E-Mail-Flut in den Griff zu bekommen und Aufgaben besser zu priorisieren. Ein Excel Kompaktkurs für Studierende und Schnelllerner macht innerhalb von einer Woche mit dem Tabellenkalkulationsprogramm vertraut. Beim „Training zur Bewältigung alltäglicher beruflicher Konflikte“ werden hilfreiche Fähigkeiten im Umgang mit aufkommenden Konflikten in der Arbeitswelt praxisnah trainiert. Das Thema Persönlichkeitsentwicklung und Soft Skills gewinnen zunehmend an Bedeutung im heutigen Berufsalltag, daher werden auch hier vermehrt Kurse angeboten: Spannend ist hier sicherlich die Einführung in „The Work of Byron Katie” – das Seminar zeigt, wie das Gedankenkarussell im Kopf gestoppt werden kann und wie neue Perspektiven auf altvertraute Konzepte gewonnen werden. Sehr gefragt sind auch die kaufmännischen Lehrgänge und die Bildungsurlaube, die in diesem Semester weiter aufgestockt wurden. Neu im Angebot sind auch Prüfungsvorbereitungskurse für Auszubildende sowie Kurse für Industriekaufleute und Kaufleute im Groß- und Außenhandel.

Bücherei der Stadt Emden

Auch in diesem Semester gibt es wieder viele abwechslungsreiche Kinderaktionen: regelmäßig stattfindende Vorlese- und Bastelstunden, Hörspielabende, Weihnachtsbilderbuchkino und natürlich das weihnachtliche Basteln. Eine Besonderheit sind hier vor allem die Lesungen in Plattdeutsch. Ein ganz spezielles Highlight findet am 25. Oktober statt: Bei der Drei-???-Kids-Krimi-Lesung mit Ulf Blanck knistert die Luft förmlich vor Spannung: Was als Lesung beginnt, entwickelt sich plötzlich zu einem waschechten Kriminalfall, den die Zuhörer selbst lösen müssen…. Die Lesung ist eine  Kooperation der Stadtbücherei Emden und der vhs Emden mit der Buchhandlung Thalia. Vor allem die Leseförderung für Kinder und Jugendliche liegt der Stadtbücherei Emden besonders am Herzen: Neben Büchereiführungen für Kindergärten und Grundschulen werden auch Medienboxen für den Unterricht zu unterschiedlichen Themen angeboten.

Die kostenlosen vhs-Programmhefte liegen ab sofort im CineStar, Combi im West-Center, multi Emden, Markant in Wolthusen, Friesentherme, Kulturbunker, Musische Akademie, kultur-events emden und natürlich in der vhs aus. Weitere Informationen und Anmeldungen: www.vhs-emden.de, Tel. 04921 9155-0. 

 

 

Realschulabschluss: 23 erfolgreiche Absolventen an der Volkshochschule Emden

Am 14. Juni 2018 fanden die letzten Prüfungen statt: Insgesamt 23 junge Menschen haben erfolgreich ihren Abschluss „Sekundarabschluss I – Realschulabschluss“ bzw. „Erweiterter Sekundarabschluss I“ bestanden.

Seit August 2017 haben sie sich in der Volkshochschule Emden im Rahmen eines Vorbereitungskurses mit den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Biologie, Physik, Geschichte und Politik intensiv darauf vorbereitet, sodass elf Teilnehmer/innen den „erweiterten Sekundarabschluss I“ erhielten und sieben den „Sekundarabschluss I - Realschulabschluss.

Folgende Teilnehmer/innen haben ihren Abschluss erhalten: Christina Angelidou, Nathaly Beitzel, Svenja Drewes, Sarah Hecht, Lukas Heins, Alexandra Kehl, Florian Kuba, Daniel Kusche, Melanie Lemke, Sabrina Meinen, Reine Meyo, Nicolas Seltz, Sandra Shaker, Marcel Temmen, Nils Temmen, Bilal Temsah und Jamal Temsah.

Die Zeugnisse wurden am 29.06.2018 im Rahmen einer feierlichen Stunde, im Beisein des Vorsitzenden des Prüfungsausschusses, dem Schulleiter der Schule Wybelsum Herrn Raimund Harms, im Forum der vhs Emden übergeben. Dort war dann auch Zeit für die Absolventen, sich auszutauschen und über die Zukunftspläne zu berichten. Einige von ihnen planen das Abitur zu machen, wieder andere haben bereits einen Ausbildungsplatz.

Am 27. August 2018 beginnen gleich zwei neue Kurse. Vormittags startet dann ein neuer Realschulkurs und nachmittags ein Hauptschulkurs.

Interessierte sollten sich schon jetzt bei der vhs Emden melden – die Anmeldungen starten ab dem 31. Juli. Kontakt: 04921/ 9155-0.

Foto (v.l.n.r.): Daniel Kusche, Marcel Temmen, Melanie Lemke, Jamal Temsah, Lukas Heins, Sabrina Meinen, Nicolas Seltz, Nathaly Beitzel, Sandra Shaker, Sarah Hecht (oben), Svenja Drewes, Bilal Temsah, Alexandra Kehl, Annika Harmeling (vhs Emden) und Raimund Harms (Prüfungsausschussvorsitzender)

Programm Sommer-vhs 30.06.-08.07.2018

22.06.2018: Die Open-Air-Saison im Van-Ameren Bad beginnt am 3. August

Von Lummerland zum Disco-Revival 

Sommer in Emden – dazu gehört im mittlerweile 18. Jahr das Sommernachtskino im Van-Ameren Bad. An vier Freitagen im August bietet die Veranstaltungsreihe die perfekte Gelegenheit, in lauen Sommernächten das Urlaubs-Gefühl zu verlängern. Das Freibad an der Emder Kesselschleuse wird wieder der Treffpunkt in Emden sein, um gemeinsam mit Familie und Freunden Spitzenbands aus Emden zu hören, Leckeres vom Grill und kühle Getränke zu genießen und natürlich spannende und unterhaltsame Filme anzuschauen.

Der vhs Filmclub hat erneut ein attraktives und vielfältiges Programm für alle Generationen zusammengestellt. In diesem Jahr führt die Kinoreise unter anderem nach Lummerland und Mandala, nach Frankreich und Brooklyn und einmal quer durch Norddeutschland. Skurrile Typen, schöne Landschaften, tolle Musik und jede Menge Gelegenheit zum Lachen sind die weiteren Zutaten für ein gelungenes Sommernachtskino-Programm.

Den Auftakt macht am 3. August, dem letzten Freitag der Sommerferien, das Fantasy-Spektakel „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“. Der bildstarke und fantasievolle Kinoerfolg um die Insel mit zwei Bergen und ihre Bewohner garantiert beste Familienunterhaltung für Groß und Klein.

Eine Millionärshochzeit in einem Barockschloss vor den Toren von Paris mit Livemusik, Fünf-Gänge-Menü, livrierten Dienern und Abschlussfeuerwerk – einen besseren Auftrag kann sich Hochzeitsplaner Max eigentlich nicht wünschen. Wenn nur das verdorbene  Essen, die pingeligen Gäste, der Stromausfall und alle weiteren Pannen nicht wären…. Mit „Das Leben ist ein Fest“ von den Machern  des Riesenerfolgs „Ziemlich beste Freunde“ steht am 10. August eine großartige Gesellschaftskomödie auf dem Programm -  voller Herz und Humor, unvorhergesehener Wendungen und schreiend komischer Momente.

Von Ostfriesland in die große weite Welt: das ergreifende und komische Road-Movie „Simpel“ erzählt die berührende Geschichte zweier Brüder, von denen einer geistig behindert ist. Hauptdarsteller Frederick Lau und David Kross brillieren in diesem Feel-Good-Film, der am 17. August im Van-Ameren-Bad zu sehen ist.

Zum großen Finale am 24. August kann man sich auf viel Flitter und Glitzer freuen: Zum 40. Jubiläum des legendären Discofilms "Saturday Night Fever" wird John Travolta zurück auf der Leinwand erwartet! Der Film um den New Yorker Disco-König prägte Ende der 1970er Jahre eine ganze Generation, und die Filmmusik der Bee Gees mit Titeln wie „Stayin’ Alive“, „Night Fever“ und „How Deep Is Your Love“ gehört zu den meistverkauften Soundtracks aller Zeiten. 

Stichwort Musik: Bis es bei Einbruch der Dunkelheit mit dem Film losgeht, sorgt jeden Abend eine andere Emder Band für Partystimmung am Pool. Das musikalische Programm reicht von Rock- und Popklassikern bis zu modernen Chart-Hits. Freuen darf man sich jeweils ab 19.00 Uhr auf die Gruppen Lakeside Park (03.08.), Today’s Menu (10.08.); Backstage (17.08.) und Sixpack (24.08.).

Veranstaltet wird das Sommernachtskino vom Filmclub der Volkshochschule Emden und dem Van-Ameren-Bad. Gefördert wird die Veranstaltungsreihe von den Stadtwerken Emden, der Sparkasse Emden und dem Kulturbüro Emden. Der Eintritt inklusive Schwimmbadbenutzung und Live-Musik kostet 7,00 Euro für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren, Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre zahlen 4,00 Euro. Das Sommernachtskino findet bei jedem Wetter statt, außer bei starkem Sturm. Einlass ist ab 19 Uhr im Van-Ameren-Bad an der Emder Kesselschleuse, Filmbeginn bei Einbruch der Dunkelheit gegen 22.00 Uhr.

 

Freitag, 03. August 2018:

Ab ca. 19 Uhr: Livemusik mit Lakeside Park, anschließend Film ab ca. 22 Uhr: Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

Familienkomödie/Abenteuer, D 2018, R: Dennis Gansel, mit Solomon Gordon, Henning Baum, Annette Frier, Christoph Maria Herbst, Uwe Ochsenknecht, Milan Peschel, 110 Min., ohne Altersbeschränkung, Prädikat besonders wertvoll

König Alfons, Lokomotivführer Lukas, Ladenbesitzerin Frau Waas und Herr Ärmel sind die einzigen Bewohner auf Lummerland. Umso erstaunter sind sie, als der Postbote ihnen eines Tages fälschlicherweise einen Neuzugang bringt: Ein Baby namens Jim Knopf. Liebevoll ziehen sie ihn zu einem aufgeweckten Jungen heran, der bei Lukas in die Lokomotivführer-Lehre geht. Doch weil sich König Alfons Sorgen über eine mögliche Überbevölkerung von Lummerland macht und Lukas‘ Lokomotive Emma stilllegen will, brechen Lukas und Jim gemeinsam in ein Abenteuer auf, bei dem sie auf Piraten, Drachen und den Kaiser von Mandala treffen…

„Die erste Realverfilmung des Kinderbuchklassikers von Michael Ende ist eine wundervoll inspirierende Reise in das Land der Fantasie und der Abenteuer.“ (FBW)

 

Freitag, 10. August 2018:

Ab ca. 19 Uhr: Livemusik mit Today´s Menu, anschließend Film ab ca. 22 Uhr: Das Leben ist ein Fest

Komödie, F 2017, R: Eric Toledano, Olivier Nakache, mit Jean-Pierre Bacri, Gilles Lellouche, Jean-Paul Rouve, Vincent Macaigne, Alban Ivanov Benjamin Lavernhe, 116 Min., ohne Altersbeschränkung

Kann einem Wedding Planner etwas Schlimmeres passieren als ein verdorbenes Buffet, eine Hochzeitsgesellschaft, die im Stau steht, ein Fotograf, der sich daneben benimmt, eine Band, die kurzfristig absagt, und ein Team, das wegen einer Lebensmittelvergiftung ausfällt? Wenn dann noch die eigene Frau die Scheidung will und der Schwager in der Braut die große Liebe seines Lebens erkennt, ist das Chaos perfekt!

Nach dem Riesenerfolg von „Ziemlich beste Freunde“ präsentieren Olivier Nakache und Eric Toledano nun eine großartige Gesellschaftskomödie voller Herz und Humor, unvorhergesehener Wendungen und schreiend komischer Momente. „Mit dieser feingetakteten Mischung aus Poesie und Komik, Sarkasmus und Herz, ist dem Regieduo Toledano/Nakache abermals eine ziemlich tolle Komödie gelungen.“ (epd Film Online)

 

Freitag, 17. August 2018:

Ab ca. 19 Uhr: Livemusik mit Backstage, anschließend Film ab ca. 22 Uhr: Simpel

Drama/Komödie/Road Movie, D 2017, R: Markus Goller, mit Frederick Lau, David Kross, Emilia Schüle, Devid Striesow, 112 Min., FSK ab 6 J., Prädikat besonders wertvoll

Seit Ben denken kann, sind er und sein Bruder Barnabas ein Herz und eine Seele. Barnabas, „Simpel“ genannt, ist 22 Jahre alt, aber geistig auf dem Stand eines Kindes. Auch wenn Simpel eine fürchterliche Nervensäge sein kann, ist ein Leben ohne ihn für Ben absolut unvorstellbar. Als ihre Mutter unerwartet stirbt, soll Simpel in ein Heim eingewiesen werden. Um das zu verhindern, flüchten die beiden Hals über Kopf. Nach einer verrückten Odyssee und einer Nacht im Freien kapiert Ben, dass er nur noch eine Möglichkeit hat: Er muss ihren Vater David suchen, den sie seit 15 Jahren nicht mehr gesehen haben. Und so beginnt eine herzergreifende Reise zweier sehr unterschiedlicher Menschen, deren Kraft es ist, füreinander da zu sein. Was auch immer passiert. Ein zutiefst emotionaler und dabei umwerfend komischer Feelgood-Film.

 

Freitag, 24. August 2018:

Ab 19 Uhr Livemusik mit Sixpack, anschließend Film ab ca. 22 Uhr: Saturday Night Fever

Musical/Tanzfilm/Drama, USA 1977, R: John Badham, mit John Travolta, Karen Lynn Gorney, Barry Miller, Joseph Cali, Paul Pape u.a., 118 Min., FSK ab 12 J.

“Ah, ha, ha, ha, stayin’ alive” – Wir zeigen den Kultklassiker, der letztes Jahr 40-jähriges Jubiläum feierte, noch einmal auf großer Leinwand: Tagsüber ist Tony Manero ein einfacher Verkäufer in Brooklyn, doch am Wochenende erobert er als Disko-König die Tanzflächen der Stadt. Als er die schöne Stephanie kennenlernt, will er mit ihr zusammen einen Tanzwettbewerb gewinnen und mit dem Preisgeld ein neues Leben beginnen. Tonys Gefühle gehen weit über das Tanzen hinaus, doch Stephanie weist ihn zurück. Die beiden arbeiten hart für den Erfolg, bis der große Abend endlich gekommen ist...

Der Film prägte Ende der 1970er Jahre eine ganze Generation und machte John Travolta zur Legende. Die Filmmusik der Bee Gees mit Titeln wie Stayin’ Alive, Night Fever und How Deep Is Your Love gehört zu den meistverkauften Soundtracks aller Zeiten.

 

 

 

 

21.06.2018: Niedersächsischer Kinoprogrammpreis der nordmedia für vhs-Filmclub

Der vhs-Filmclub Emden ist erneut mit dem niedersächsischen Kinoprogrammpreis ausgezeichnet worden. Den mit 750 Euro dotierten Preis verlieh die nordmedia dem Filmclub für  die Gestaltung eines hervorragenden Jahresfilmprogramms in der Kategorie „Nichtgewerbliche Filmtheater“. Die Preisverleihung fand am Donnerstag in Bad Pyrmont statt.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass unser Programm bereits zum fünften Mal in Folge preisgekrönt wurde“, meint Silke Santjer, die in der vhs für den Filmclub verantwortlich ist. „Das Programm wird in Emden von einem ehrenamtlichen Team und über die alljährliche Filmclub-Umfrage vom Publikum zusammengestellt. Dieser Preis gilt somit allen Beteiligten.“

Dem Emder Filmclub-Team gehören Anna Gerritzen, Sabina Poppen, Bernd Ritter, Silke Santjer, Benjamin Thon, Klaus Voortmann und Hajo Wildeboer an. Der Filmclub der Emder Volkshochschule besteht seit über 40 Jahren. Die nächste Spielzeit beginnt am 3. September im  Emder CineStar.

21.03.2018: Freies WLAN in der Volkshochschule Emden

Ab sofort gibt es in der gesamten Volkshochschule Emden freies WLAN, das kostenfrei genutzt werden kann. „Dadurch ergeben sich für uns ganz neue Möglichkeiten“, freute sich Birgit Momberger, Leiterin der vhs Emden. Vor allem die interaktiven Tafeln in den Seminarräumen können jetzt effektiv genutzt werden, erklärte sie. Um auf das Netz „Freies Emder WLAN“ zugreifen zu können, ist eine einmalige Anmeldung im Netzwerk erforderlich. Nach dem Bestätigen der Nutzungsvereinbarung ist das kostenlose Surfen sofort möglich. Das gleiche Netzwerk gibt es bereits im Stadtgarten und in dem Verwaltungsgebäude der Stadt Emden. 

Samstag, 21.04.2018: Studienfahrt nach Groningen

Restplätze: Die Romantik im Norden – Von Friedrich bis Turner

Die Frühjahrsexkursion der vhs Emden mit Herrn Dr. Helmut Eichhorn führt am Samstag, 21.04., zu den niederländischen Nachbarn nach Groningen: Das Groninger Museum präsentiert mit “Die Romantik im Norden – von Friedrich bis Turner” die erste internationale Übersichtschau zur Landschaftsmalerei der nordeuropäischen Romantik. Dramatische Landschaften, aufgewühlte Meere, mächtige Berggipfel und Vulkanausbrüche bilden ein Kontrastprogramm zu stillen Mondnächten und weiten Feldern, in denen der einsame Wanderer zur Ruhe kommt. Das Groninger Museum wartet mit ca. 95 Werken aus den Niederlanden, Deutschland, Skandinavien und Großbritannien auf. Die Sternstunde der Landschaftsmalerei brach mit der Romantik (um 1800-1850) und Künstlern wie William Turner (England), Caspar David Friedrich (Deutschland) und Johan Christian Dahl (Norwegen) an. Ihre Bilder faszinieren bis heute und ihre Auffassung prägte die Entstehung der modernen Kunst nachhaltig. Die Maler registrierten nicht nur haarscharf, was um sie herum geschah, sie wandten den Blick auch nach innen, in ihre eigene Gefühlswelt. Los geht es am Samstag, 21.04., um 9 Uhr in einem modernen Reisebus. Im Anschluss an den Museumsbesuch mit deutschsprachiger, kunsthistorischer Führung ist eine Stadtrundfahrt geplant. Teilnahmegebühr:80 €.

Zur Anmeldung: http://www.vhs-emden.de/?id=9&kathaupt=11&knr=1811201

16.03.: Betriebsbesichtigung bei Enercon in Aurich

Wer schon immer mal den größten deutschen Hersteller von Windenergieanlagen besuchen wollte, hat jetzt Gelegenheit dazu: Die vhs Emden unternimmt am Freitag, 16.03., eine Studienfahrt nach Aurich, um Enercon zu besichtigen. Für die Wirtschaft in Ostfriesland ist das Unternehmen von zentraler Bedeutung. Am Stammsitz in Aurich befindet sich auch das größte Produktionswerk. Die Teilnehmenden informieren sich zunächst im EEZ (Energie- und Erlebniszentrum) über das Unternehmen und die Windenergie-Technologie. Nach einem Rundgang durch das Enercon-Besucherzentrum geht es anschließend weiter in die Produktionshalle der Rotorblattfertigung. In den gläsernen Ausbildungswerkstätten Metall, Elektromaschinenbau und Elektrotechnik besteht die Möglichkeit, den Auszubildenden quasi über die Schulter zu schauen. Die Anzahl der Teilnehmenden ist aus Sicherheitsgründen begrenzt. Es werden Fahrgemeinschaften gebildet. Treffpunkt: 12:00 Uhr Parkplatz vhs Emden. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie eine Fahrgemeinschaft suchen oder anbieten können.

Zertifikate des Deutsch Tests für Zuwanderer übergeben

Am Dienstag, 20.02.2018, wurden den Teilnehmer/innen aus dem Integrationskurs 24 der vhs Emden die Zertifikate des Deutsch Tests für Zuwanderer überreicht. Die Teilnehmer aus Vietnam, Syrien, Iran, Irak, Rumänien, Eritrea, Brasilien und Polen starteten den Kurs am 02.05.2017. In knapp neun Monaten konnten viele Teilnehmer, die den Kurs ohne jegliche Deutschkenntnisse gestartet haben, mit den Niveaustufen A2 und B1 abschließen. An der Prüfung am 27.01.2018 nahmen 26 Personen teil. Mit viel Motivation und Ehrgeiz und dank der guten und kompetenten Betreuung und Begleitung durch die Kursleiterin Frau Ekaterina Domnik erzielten alle Teilnehmer/innen gute bis sehr gute Ergebnisse. Die vhs Emden dankt der Kursleiterin für ihren Einsatz und wünscht den Teilnehmer/innen alles Gute für ihre weitere Zukunft.

07.02.: Zeitzeugen-Projekt der Berufsbildenden Schulen II mit dem Niedersächsischen Schülerfriedenspreis ausgezeichnet

Am Mittwoch, 07.02.2018, überreichte Kultusminister Grant Hendrik Tonne im Rahmen einer Feierstunde im Landesmuseum Hannover den mit 1.300 Euro dotierten Schülerfriedenspreis an die Schülerinnen und Schüler der BBS II, die für ihr Projekt „Aus der Geschichte lernen - Schülerinnen und Schüler der BBS II Emden treffen die Zeitzeugin und Auschwitzüberlebende Erna de Vries aus Lathen" ausgezeichnet wurden. Unsere Auszubildende Frauke Huismann hat sich zusammen mit weiteren Schülerinnen und Schüler der BBS II intensiv mit der Geschichte der Holocaust-Überlebenden Erna de Vries beschäftigt. Nach einem Besuch im Geschichtsunterricht folgten weitere Begegnungen und intensive Gespräche mit Erna de Vries. Sie begleiteten Frau de Vries sogar nach Detmold, wo sie als Nebenklägerin in einem der wohl letzten Auschwitzprozesse auftrat. Mit Unterstützung einer Medienfirma und mit Hilfe der Förderung durch das Internationale Auschwitz-Komitee Berlin wurden diese Begegnungen filmisch dokumentiert. Das Ergebnis hat die Jury sehr beeindruckt: "Dies ist ein mustergültiges 'Erinnern für die Zukunft': Nicht nur historisches Wissen aneignen, sondern darauf basierend eine demokratische Grundhaltung entwickeln, die das Urteilen und Handeln in der Gegenwart und Zukunft anleitet", heißt es in der Jurybegründung. Wir gratulieren zu dieser besonderen Auszeichnung!

Studienfahrten 2018

Der neue Flyer mit den Studienfahrten der vhs Emden ist da! Am 16. März können Interessierte an einer Betriebsbesichtigung bei Enercon in Aurich teilnehmen, am 20. März findet eine Exkursion nach Hannover statt, um den neuen niedersächsischen Landtag zu besichtigen, am 21. April ist eine Studienfahrt ins Groninger Museum geplant und am 26. Mai besteht die Möglichkeit, den niederländischen Teil der grenzüberschreitenden Doppelausstellung "The American Dream" in Assen zu besuchen, die in Kooperation mit der Kunsthalle Emden und dem Drents Museum Assen gezeigt wird.

Initiates file downloadHier finden Sie den Flyer mit weiteren Informationen als PDF zum Download

Metallgestaltung

Haben Sie Lust, das uralte Handwerk des Schmieds einmal auszuprobieren? In unserem Wochenendworkshop bei Günter Zimmermann im  März gibt es die Gelegenheit dazu. Den Metallgestalter, seine Werkstatt und Arbeitsweise hat RTL Nord in diesem sehenswerten Beitrag porträtiert:

http://rtlnord.de/nachrichten/guenter-zimmermann-aus-moormerland-schmiedet-kunst.html

 

Zur Anmeldung:

 

Workshop 9./10.03.18

vhs Emden beim Azubi-Fußballturnier

Die vhs Emden war mit 2 Mannschaften beim Azubi-Fußballturnier des Ortsjugendausschusses (OJA) der IG Metall vertreten. Die beiden Mannschaften - bestehend aus Geflüchteten, die an der vhs Emden Sprachkurse besuchen - haben am Samstag, 20. Januar 2018, den 4. und 7. Platz belegt.

A2/B1-Zertifikate vergeben

Am 15.01.2018 wurde den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus dem Integrationskurs an der vhs Emden die Zertifikate des Deutschtest für Zuwanderer (DTZ) überreicht. Gemeinsam mit der Dozentin, Frau Marina Velikopolskaja, freuten sich die 23 Teilnehmenden über die guten Ergebnisse. Der Integrationskurs ist mit dem Modul 1 am 06.03.2017 gestartet und schloss am 16.12.2017 mit der Sprachprüfung auf Niveau A2/B1 ab. Die Teilnehmer/innen stammen aus Syrien, dem Irak, Eritrea, dem Kosovo, Haiti, Somalia und Rumänien und haben sich in den letzten Monaten mit viel Motivation und Engagement dem Erlernen der deutschen Sprache gewidmet. Die vhs bedankt sich bei der Kursleiterin für die guten Ergebnisse und wünscht den Teilnehmer/innen alles Gute für die weitere Zukunft.  

Neu: Medienrückgabekasten der Stadtbücherei Emden

Ab sofort steht allen Leserinnen und Lesern der Stadtbücherei ein Medienrückgabekasten im Erdgeschoss der vhs Emden vor den Türen der Stadtbücherei zur Verfügung. Hier können auch außerhalb der Öffnungszeiten der Stadtbücherei  Bücher und andere Medien ohne großen Aufwand zurückgegeben werden. Zu beachten ist lediglich, dass die Medien erst am folgenden Öffnungstag verbucht werden können – die Leihfristen sollten also erst am folgenden Tag ablaufen.

04.01.2018: Neues Jahr, neues Heft, neue Leitung

Birgit Momberger wird Leiterin der Volkshochschule Emden
Die Volkshochschule Emden bekommt eine neue Leitung.  Wie Andrea Marsal, Vorsitzende des vhsVorstands, mitteilte, wird Birgit Momberger diese Position  offiziell zum 01.04.2018 übernehmen.  Birgit Momberger ist seit 2014 als stellvertretende vhs-Leiterin in Emden tätig. Seit dem Weggang des ehemaligen Leiters Frank Feier im März 2017 führt sie die Geschäfte der vhs bereits kommissarisch.

„Ich freue mich darauf, die vhs als Ort der Begegnung und des lebenslangen Lernens noch attraktiver für alle Emder und Emderinnen zu machen. Gerade in der heutigen Zeit sind sowohl politische Bildung als auch Sprache und Beruf wichtiger denn je“, meint Birgit Momberger. „Gemeinsam mit einem hoch motivierten Team möchte ich die vhs strategisch neu ausrichten und damit zukunftsfähig machen.“

Mit Birgit Momberger steht erstmals eine gebürtige Emderin und erstmals  eine Frau an der Spitze der Einrichtung. Die Betriebswirtschaftlerin ist seit 17 Jahren in verschiedenen Aufgabenbereichen an der vhs Emden beschäftigt. „Wir sind sehr froh, dass wir innerhalb des Hauses eine erfahrene und hochqualifizierte Besetzung für die wichtige Leitungsposition finden konnten“, so Andrea Marsal vom vhs-Vorstand.

vhs-Treppenturm ab sofort erleuchtet
Der markante gläserne Treppenturm des vhs-Gebäudes – das architektonische Markenzeichen des Bauwerks aus den 50er Jahren – erstrahlt ab sofort in neuem Licht. Die historische Treppenhausbeleuchtung  konnte wieder in Betrieb genommen werden und wird die Volkshochschule in der dunklen Jahreszeit weithin sichtbar machen. Weiterhin ist in diesem Jahr eine kundenfreundliche Umgestaltung der Eingangshalle geplant.

Programmheft in neuem Layout
Mit einem völlig neu gestalteten Programmheft startet die Emder Volkshochschule ins Jahr 2018. Nachdem die Angebote der vhs seit 2006 im Veranstaltungsmagazin „Kuckuck“ publiziert wurden, kehrt die Einrichtung nach 12 Jahren wieder zum eigenständigen Programmheft zurück. Auf dem Umschlag leuchtet der Treppenturm des vhs-Gebäudes  in poppigen Farben, im Inneren präsentieren sich die Kurse mit großformatigen Fotos und in klarer Gestaltung. Das neue Programmheft erscheint zukünftig zweimal jährlich.

Sprachen und Integration
Der Integrationsbereich ist mittlerweile das umfangreichste Arbeitsgebiet des Hauses. Die vhs führt auch 2018 wieder zahlreiche Integrationskurse in Kooperation mit dem BAMF durch: Angeboten werden Kurs von der Niveaustufe A1 bis B1 sowie Kurse im Bereich der Alphabetisierung.

Geflüchteten, die derzeit keinen Integrationskurs besuchen können, stehen spezielle vom Land Niedersachsen geförderte Zusatzangebote verschiedener Niveaustufen offen, unabhängig von Herkunftsland, Alter und Status des Asylverfahrens.

Wer Fremdsprachen erlernen möchte, hat eine große Auswahl: neben den Klassikern Englisch, Italienisch, Spanisch und Französisch werden auch ausgefallenere Sprachen wie Persisch, Arabisch oder Schwedisch angeboten. Englisch, Spanisch und Italienisch stehen auf dem Programm dreier Bildungsurlaube.

Beruf, EDV und Kommunikation
Die vhs bietet eine Vielzahl zertifizierter kaufmännischer Lehrgänge im Modulsystem an, die z.B. auf Abschlüsse als Finanzbuchhalterin oder Fachkraft für Personal- und Rechnungswesen vorbereiten.  Hier wurde das Angebot deutlich ausgebaut. Training für Vorstellungsgespräche und für eine selbstsichere Körpersprache lassen sich ebenso im Programm finden wie klassische EDV-Kurse und Angebote zu Webdesign und IT-Sicherheit.  Auch die „Bildungsprämie“ – eine Förderung von bis zu 500 Euro für die berufliche Weiterbildung – kann man sich nach längerer Pause ab Januar wieder in der Prämienberatungsstelle der vhs sichern.

Gesundheit
Im Fachbereich Gesundheit sind zahlreiche Outdoor-Kurse neu im Programm, z.B.„Wasserski- und Wakeboard fahren lernen“, „Bogenschießen“, „Yoga auf dem Floß“ sowie eine „Kanutour über die drei Meere“. Für die Teilnehmenden, die sich gerne auspowern möchten, gibt es den neuen Kurs „Functional Movement Training (FMT)“. Doch auch Entspannungssuchende kommen mit Klangschalenmeditation und verschiedensten Yogakursen voll auf ihre Kosten. Neu sind Meditationskurse für Demenz- bzw. Alzheimererkrankte und ihre pflegenden Angehörigen.

Ab 2018 bietet die vhs eine Vielzahl an zertifizierten (ZPP) Präventions-Kursen an, für die die Teilnehmenden eine Kostenerstattung von ihrer Krankenkasse erhalten können.

In den Küchen der vhs Emden dreht sich alles um gesunde Ernährung: auf der Speisekarte der beliebten Kochkurse finden sich Veganes und Vegetarisches, Asiatisches und Ostfriesisches, Leckeres für Lunchbox und Picknickkorb und vieles mehr.

Fachvorträge zu Gesundheitsthemen wie „Hypnotherapie“, „Zucker als Gift“ oder „Intervallfasten“ runden das Programm ab. 

Gesellschaft
Politische, gesellschaftliche und landeskundliche Themen stehen im Zentrum der Vorträge, Kurse und Exkursionen in diesem Programmbereich. Eine Studienfahrt führt nach Hannover zum Niedersächsischen Landtag, eine Betriebsbesichtigung zum Windanlagenhersteller Enercon in Aurich und die beliebte historische Hafenrundfahrt durch die Emder Wirtschaftsgeschichte. Digitalisierung, Seenotrettung im Mittelmeer und Reiseberichte aus Namibia, Australien und Neuseeland sind weitere Themen.

Kultur
Malen, Zeichnen, Fotografieren, Nähen, Töpfern, Schmieden, Drucken, Schreiben – wer kreativ werden möchte, findet in der vhs ein breites praktisches Betätigungsfeld sowie die entsprechenden Werkstätten. Aber auch die theoretische Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur kommt nicht zu kurz; sei es im Gesprächskreis „Literaturcafé“ oder bei den kunsthistorischen Studienfahrten zu Ausstellungen in Groningen („Die Romantik im Norden“) und Assen („The American Dream“). Über die aktuellen Tendenzen im internationalen Kino kann man sich in den Vorstellungen des vhs-Filmclubs auf dem Laufenden halten – das Programm bis Ende Mai umfasst insgesamt 21 Filme.

Bildungsurlaube und Sommer-vhs
Immer mehr Menschen möchten in ihrer freien Zeit in angenehmer und entspannter Atmosphäre etwas lernen, kreativ sein und Neues für sich entdecken. Im Rahmen eines Bildungsurlaubs an der vhs kann man seine Sprachkenntnisse vervollkommnen, sich beruflich fortbilden oder etwas für seine Gesundheit tun. Die Sommer-vhs Anfang Juli dagegen ist ein Ferienprogramm für Erwachsene, das insgesamt zehn Workshops umfasst und sich sowohl an Einheimische und Gäste richtet.

Stadtbücherei Emden
Neben der ständigen Erweiterung des Medienprogramms durch Neuerscheinungen und Bestseller engagiert sich die Stadtbücherei Emden besonders in der Leseförderung für Kinder und Jugendliche. Beliebt sind die Büchereiführungen für Kindergärten und Grundschulen sowie die Medienboxen für den Unterricht zu unterschiedlichen Themen. Kinder-Aktionen wie regelmäßige Vorlese- und Bastelstunden, Kinderkarneval und Osterbilderbuchkino sowie diverse Ferienangebote fördern die Freude von Kindern am Buch und am Lesen. Neu ist eine Erweiterung des Serviceangebotes der Stadtbücherei Emden: ab 10.Januar 2018 steht allen Leserinnen und Lesern der Stadtbücherei Emden ein Medienrückgabekasten vor den Türen der Stadtbücherei zur Verfügung. Hier können ab sofort auch außerhalb der Öffnungszeiten Bücher und andere Medien zurückgegeben werden. Zu beachten ist hierbei lediglich, dass die Medien erst am folgenden Öffnungstag verbucht werden können – die Leihfristen sollten also erst am folgenden Tag ablaufen.

Das neue vhs-Programmheft ist kostenlos erhältlich bei Kulturevents Emden in der „Welle“ am Stadtgarten, in Supermärkten, Buchhandlungen, dem CineStar, dem Bürgerbüro sowie natürlich in der vhs. Weitere Informationen und Anmeldungen: www.vhs-emden.de, Tel. 04921 9155-0. 

 

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Dezember 2018